Video-Umfrage im Tägernauer Wald

«Es kann doch nicht sein, dass man so viel Wald abholzt»

Der Tägernauer Wald der Gemeinden Gossau und Grüningen soll einer Deponie weichen. ZO/AvU-Redaktor Simon Grässle hat Fussgänger, Reiter und Förster nach ihrer Meinung gefragt. Die Waldnutzer sind bestürzt.

Uhr

Ein weiterer Schicksalsschlag für den Wald der beiden Gemeinden Grüningen und Gossau. Der bereits durch die Forchstrasse durchtrennte Wald muss nun einer Deponie weichen. Bisher wussten nur wenige davon. (Video: Simon Grässle)

Der Tägernauer Wald zwischen Grüningen und Gossau soll einer Deponie weichen. Zehn Hektare Wald müssen dafür gerodet werden.

Wie eine Umfrage des ZO/AvU-Redaktors Simon Grässle zeigt, wussten bisher nur wenige Anwohner davon. Die Waldnutzer können kaum glauben, dass die Bäume abgeholzt werden sollen.

Kampf geht weiter

Grüningen und Gossau bekämpfen die Deponie-Pläne des Kantons – und verweigern die Zusammenarbeit. Hier gehts zum vollständigen Artikel>>

Auch der Wetziker und Hinwiler Förster Stefan Burch findet es eine fragwürdige Idee, Deponien im Wald anzulegen. Es dauere mindestens 20 bis 25 Jahre, bis ein Wald wieder aufgeforstet sei und auch dann habe das nur wenig mit einem natürlichen Wald zu tun. Hier gehts zum vollständigen Artikel>>

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.