Gossauer Superbikefahrer in Italien

Krummenacher holt drei Punkte

Am neunten Rennen der Superbike-Saison hatte Randy Krummenacher mit den hohen Temperaturen zu kämpfen. Doch er nimmt drei Meisterschaftspunkte und wichtige Erfahrungen daraus mit.

Uhr

Randy Krummenacher wurde 13. in Imola. (Bild: zvg)

Für Randy Krummenacher endet das neunte Saisonrennen auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari im italienischen Imola mit drei weiteren Meisterschaftspunkten. Wie es in einer Mitteilung seines Teams heisst, ist der Bertschiker mit seinem 13. Rang «nicht unzufrieden».

Am meisten zu schaffen machte Krummenacher offenbar die Hitze. Zum Zeitpunkt des Rennens kurz nach dem Mittag wurden die höchsten Temperaturen des Tages gemessen. Dadurch habe er nicht das gleiche Gefühl für seine Maschine entwickeln können wie während des Trainings am Vormittag.

Das Rennen sei aber eine gute Vorbereitung gewesen für Sonntag, sagt Krummenacher. «Wir wissen nun genug, um bei derartigen Verhältnissen besser zurecht zu kommen.»

Das zweite Rennen wird am Sonntag ebenfalls um 13 Uhr gestartet. Im deutschsprachigen Raum wird es vom österreichischen Sender «ServusTV» live übertragen. (khe)

Imola. Superbike-WM. 1. Rennen: 1. Chaz Davies (GBR), Ducati, 21:21,371 (166,411 km/h). 2. Jonathan Rea (GBR), Kawasaki, 6,696 Sekunden zurück. 3. Marco Melandri (ITA), Ducati, 9,287. Ferner: 13. Randy Krummenacher (SUI), Kawasaki, 43,089. – 2. Rennen am Sonntag.

WM-Stand (9/26): 1. Rea 215. 2. Tom Sykes (GBR), Kawasaki, 144. 3. Davies 136. Ferner: 16. Krummenacher 24.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.