Grütner Superbike-Fahrer

Krummenacher gelingt eine Steigerung

Beim Superbike-Rennen in Misano fährt Randy Krummenacher in die Top 10 und damit in die Punktränge.

Uhr

Randy Krummenacher sammelt dank dem 7. und 8. Platz WM-Punkte. (Bild: zvg/Puccetti Racing)

Für Randy Krummenacher lief es am siebten Wochenende der Superbike-WM im italienischen Misano im Vergleich zu den schwierigen letzten Wochen bedeutend besser. So schaffte es der 27-Jährige aus dem Grüt in beiden von hohen Temperaturen geprägten Rennen in die Punkteränge.

Nach einem siebten Platz am Samstag, konnte er seine Leistung tags darauf bestätigen und klassierte sich im guten achten Rang. «Vom vierten Startplatz ins Rennen zu gehen war unbeschreiblich. Und ich freue mich auch über das Ergebnis», sagte Krummenacher, der trotz der guten Klassierung mit Problemen in Rennen zu kämpfen hatte.

Krummenacher kommt besser zurecht

Dennoch zog der Oberländer aufgrund der Steigerung ein positives Fazit aus dem Rennwochenende. «Ich beginne mich allmählich mit dem Bike viel wohler zu fühlen», betonte Krummenacher.

Für das nächste Rennen überquert der Superbike-Tross den Atlantik. Die nächste WM-Runde in drei Wochen auf dem Laguna Seca Raceway in Kalifornien ist gleichzeitig auch der letzte Event vor der Sommerpause. (zo)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.